Mi. Dez 1st, 2021

In der Nacht auf Sonntag (17.10.2021) ist es auf der B26 im Gemeindegebiet von Willendorf zu einem folgenschweren Verkehrsunfall gekommen. Gegen 23:40 Uhr wurden die Feuerwehren Willendorf, Willendorf – Dörfles, zwei Notarzteinsatzfahrzeuge, der C2 aus Krems, mehrere Rettungswägen, der Bezirkseinsatzleiter RK sowie die Polizei zu einem schweren VU mit eingeklemmter Person auf die B26, direkt vorm Feuerwehrhaus und der Polizeiinspektion Willendorf alarmiert. Mehrere Personen sollen laut ersten Meldungen schwer verletzt sein, eine davon bewusstlos und eingeklemmt. Nach dem Eintreffen der ersten befanden sich alle fünf Insassen bereits aus dem Fahrzeug und wurden von Ersthelfern betreut. Nach der Fortführung der medizinischen Erstversorgung durch das Rote Kreuz wurden alle 5 Insassen mit schweren, bzw. Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht. Nach der polizeilichen Freigabe wurde die Unfallstelle von den alarmierten Feuerwehren Willendorf und Willendorf – Dörfles geräumt. Zudem wurde die Strassenmeisterei wegen Ölspurtafeln nachgefordert. Die B26 war für rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt. Warum der vollbesetzte Pkw von der Fahrbahn abgekommen ist und frontal gegen einen betonierten Zaunsteher geprallt ist, wird von der Polizei erhoben. Nach rund einer Stunde konnte die B26 wieder freigegeben werden.