Do. Okt 28th, 2021

Gegen 5.30 Uhr kam es auf der B210 zwischen Ebreichsdorf und Oberwaltersdorf zu einem schweren Verkehrsunfall. Aus bisher ungeklärter Ursache war ein Pkw Lenker mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn gekommen und prallte dort in einen entgegenkommenden ungarischen Pkw, in dem sich der Lenker und ein Beifahrer befand. Das ungarische Fahrzeug wurde dabei von der Fahrbahn geschleudert und der Lenker vorerst mit einem Bein im Fahrzeugraum eingeklemmt. Die Feuerwehren Ebreichsdorf und Oberwaltersdorf wurden zu einer Menschenrettung alarmiert. „Als wir an der Unfallstelle eintrafen, war der Lenker bereits aus dem Unfallwagen befreit und keine Personen mehr eingeklemmt“, so Einsatzleiter Michael Ditzer von der Feuerwehr Ebreichsdorf. Die zufahrende Feuerwehr Oberwaltersdorf konnte daher storniert werden.

 

Ersthelfer und Sanitäter des Samariterbundes Ebreichsdorf versorgten den ungarischen Lenker und seinen Beifahrer. Beide wurden ins Krankenhaus nach Baden gebracht. Der Lenker des zweiten Pkw blieb bei dem Unfall unverletzt. Die Feuerwehr musste die beiden schwer beschädigten Unfallfahrzeuge mittels Kran bergen und die Fahrbahn reinigen. Die B210 war für ca. 1 Stunde gesperrt. Warum der Lenker auf die Gegenfahrbahn gekommen ist, wird derzeit von der Polizei ermittelt.