Do. Jun 24th, 2021

Am Donnerstagmorgen des 27.05.2021 kam es zu zwei Verkehrsunfällen auf der S1 Richtung Knoten Schwechat.

Kurz nach 07:30 wurde die Freiwillig Feuerwehr Schwechat zu einem Verkehrsunfall mit mehreren PKW in den Tunnel Rannersdorf alarmiert. An der Einsatzstelle wurden drei beschädigte PKW vorgefunden. Zwei Fahrzeuge wurden mittels Abschleppfahrzeug geborgen und gesichert abgestellt. Der dritte PKW konnte seine Fahrt bis zur nächsten Ausfahrt selbständig fortsetzten. Anschließend konnten die freiwilligen Mitglieder wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Nur 13 Minuten später erfolgte eine weitere Alarmierung, nur einige hundert Meter entfernt der letzten Unfallstelle.

Um Zuge eines Auffahrunfalls bleib ein PKW unter dem Sattelauflieger eines LKW stecken. Die Freiwillige Feuerwehr Schwechat wurde laut Alarmplan gemeinsam mit der Freiwillige Feuerwehr Schwechat-Rannersdorf zu einer Menschenrettung nach Verkehrsunfall alarmiert. Nachdem wenige Minuten später das Vorausfahrzeug eingetroffen war, konnte rasch Entwarnung geben werden. Der Lenker des verunfallten PKW wurde bereits vom anwesenden Teams des Rotes Kreuz Schwechat erstversorgt und war nicht eingeklemmt.

In enger Zusammenarbeit mit der Freiwillige Feuerwehr Schwechat-Rannersdorf wurden die beiden Fahrzeuge mittels Seilwinde getrennt und von der Autobahn abtransportiert.

Quelle: FF Schwechat