Mi. Mai 12th, 2021

Um 23 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Schäffern in der Nacht auf Dienstag (20.04.2021) zu einem Scheunenbrand nach Guggendorf (Grenzgebiet STMK / NÖ) alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war der Feuerschein von weiten sichtbar. Aufgrund der Brandintensität wurden vom Einsatzleiter umgehend die niederösterreichischen Feuerwehren Schlag, Zöbern und Aspang nachalarmiert. Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand das vordere drittel einer Scheune bereits in Vollbrand. Mit mehreren Rohren wurde in der Erstphase zum einen das restliche Scheunengebäude sowie ein direkt angrenzendes Wohnhaus geschützt und in weiterer Folge der Brand niedergeschlagen, um eine unkontrollierte Ausbreitung zu verhindern. Durch den schnellen und effizienten Einsatz der eingesetzten Feuerwehren konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. Zwei Fahrzeuge, welche sich im inneren befanden konnten in Sicherheit gebracht werden. Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich langwierig, da in der Scheune gelagertes Heu mit einem Greifer ausgeräumt, zerlegt und abgelöscht werden musste. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Nach rund 4 Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Die Brandursache sowie der entstandene Schaden ist unbekannt und wird von der Polizei ermittelt. Insgesamt standen die Feuerwehren aus der Steiermark und Niederösterreich mit rund 100 Mitgliedern im Einsatz. Weiters das Rote Kreuz zur Beistellung sowie die Polizei.