Di. Mai 18th, 2021

Am Montag den 12.04.2021 um 12:24 Uhr wurden die Feuerwehren Haschendorf und Ebenfurth zu einer Fahrzeugbergung im Bereich Kreisverkehr B17/LH159 alarmiert.

Vermutlich aufgrund eines medizinischen Notfall verlor ein Fahrzeuglenker die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Bereits den Kreisverkehr Richtung Sollenau hinter sich gelassen, touchierte der Lenker einen Leitpflock. Beim Rücksetzten geriet er in den Straßengraben und fuhr entlang des Straßengraben bis zur Ausfahrt

Von der B17 und fuhr heckseitig in einen Sattelauflieger und blieb am Unterfahrschutz hängen.

Der Lenker des Sattelauflieger half den Lenker aus dem Fahrzeug, und setze die Rettungskette in Kraft. Bis zum eintreffen der Polizei wurde der PKW-Lenker von dem betroffenen LKW-Lenker und einem zweiten stehen gebliebenen LKW Lenker versorgt, und in weiterer Folge von der Rettung in das nächste Krankenhaus zur medizinischen Abklärung eingeliefert.

Gemeinsam mit den Kameraden der FF Ebenfurth, genauer mit dem Kran vom WLF Ebenfurth wurde der PKW vom Unterfahrschutz heruntergehoben, und für den Transport zu einem gesicherten Platz, wo das Fahrzeug von einem Privatunternehmen abgeholt wurde, am WLF verladen. Nach dem reinigen der Unfallstelle von den diversesten Kleinteilen konnten nach ca. 1 Stunde beide Wehren wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft herstellen.

Quelle: FF Haschendorf