Di. Okt 19th, 2021

Kurz nach halb zehn Uhr Vormittags alarmierte die Abschnittsalarmzentrale Schwechat die Feuerwehen Himberg, Pellendorf, Velm, Ebergassing, Maria Lanzendorf und Schwechat mit der Alarmstufe „Brand 3 – Dachstuhlbrand“ zu einem Industrieobjekt in der Wiener Straße.

Nach Ersterkundung durch den Einsatzleiter konnte ein Brand eines Rauchfanges sowie an der angrenzenden Fassade und an der Dachkonstruktion des Flachdaches einer Werkstättenhalle festgestellt werden. Unter umluftunabhängigem Atemschutz wurde eine Löschleitung am Dach in Betrieb genommen und der Heizbetrieb eingestellt. Auf Grund der Ausdehnung in der Gebäudekonstruktion wurde mit einem Motortrennschleifer und einer Rettungskettensäge das Dach und die Fassade geöffnet. Teile der Öffnungen mussten über ein Höhenrettungsfahrzeug geschnitten werden. Mit mehreren Wärmebildkamera s wurde die gesamte Dachkonstrktion auf weitere Glutnester kontrolliert, sowie mehrere CO Messungen im Gebäude vorgenommen.

Nach knapp 2 Stunden konnte „Brand Aus“ gemeldet werden. Unter der Einsatzleitung von Kommandant Stellvertreter Michael Berger standen knapp 80 Mann im Einsatz. Wir danken den umliegenden Feuerwehren, der Polizei und dem Roten Kreuz für Ihre Unterstützung und professionelle Zusammenarbeit!

Im Einsatz standen:

6 Feuerwehren

20 Fahrzeuge

79 Mann

Freiwillige Feuerwehr Himberg

Freiwillige Feuerwehr Pellendorf

Freiwillige Feuerwehr Velm

Freiwillige Feuerwehr Ebergassing

Freiwillige Feuerwehr Maria Lanzendorf

Freiwillige Feuerwehr Schwechat

Rotes Kreuz Schwechat

Rotes Kreuz Himberg

Polizei Niederösterreich – PI Himberg

Quelle: FF Himberg