Sa. Mrz 6th, 2021

Ein Unfall zweier Fahrzeuge führte auf der S4 am 17. Dezember kurz vor 19 Uhr zu erheblichen Verzögerungen. Die im Haus anwesende Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt wurde durch den Disponenten zu Aufräumarbeiten nach dem Verkehrsunfall entsandt. Während der Arbeiten musste kurzzeitig die gesamte Fahrbahn in Richtung Eisenstadt zwischen der Abfahrt Lanzenkirchen und Katzelsdorf gesperrt werden.

Aus bislang unbekannter Ursache kollidierten zwei Fahrzeuge auf Höhe der Abfahrt Katzelsdorf auf der S4 in Fahrtrichtung Eisenstadt. Ein Fahrzeug blieb fahruntüchtig gegen die Fahrtrichtung mitten auf der Schnellstraße liegen. Die Polizei leitete den Verkehr zum Großteil bereits beim Eintreffen der Feuerwehr Wiener Neustadt über die Abfahrt Lanzenkirchen um. Die ehrenamtlichen Kameraden sorgten für die zusätzliche Absicherung der Unfallstelle und begann sofort mit den Aufräumarbeiten. Ein mit der Feuerwehr zeitgleich eingetroffener Abschleppfahrer des ÖAMTC übernahm gemeinsam mit den Feuerwehrkameraden den gegen die Fahrtrichtung stehenden Lancia, dessen Hinterachse lediert war und aus dem Treibstoff ausfloss.
Weitere Kameraden banden den ausfließenden Treibstoff und stellten mit einem Handfeuerlöscher den ersten Brandschutz sicher. Das zweite Fahrzeug wurde von der Mannschaft des schweren Rüstfahrzeuges aufgenommen. Zwei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt kümmerten sich in der Zwischenzeit um die Entfernung der Wrackteile von der Fahrbahn. Nach Sicherung der Fahrzeuge an den Abschleppvorrichtungen wurden beide von der Schnellstraße zu einem nahen Park and Ride Parkplatz verbracht, von wo diese durch ein gewerbliches Abschleppunternehmen weiter zu den Werkstätten verbracht werden.
Die im Verlauf des Einsatzes eingetroffenen Kollegen der ASFINAG übernahmen die weitere Reinigung der Fahrbahn. Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt stand etwa 40 Minuten mit drei Fahrzeugen und 9 Mann im Einsatz.

Die Hauptverkehrsadern unserer Region B17 (Triester Bundesstraße), A2 (alleine hier bewegen sich im Wirkungsbereich der FF Wr. Neustadt werktags täglich 8847 Fahrzeuge über 3,5 Tonnen) und S4 (Mattersburger Schnellstraße – werktags täglich 1918 Fahrzeuge über 3,5 Tonnen) sind an der Spitze der Aufzählung der Einsatzorte zu finden. Die Feuerwehr Wiener Neustadt ist mit modernstem Gerät und einer Ausrückzeit ähnlich einer Berufsfeuerwehr auf alle Eventualitäten vorbereitet.

Quelle: FF Wiener Neustadt