Mi. Jun 23rd, 2021

Sirene / Fahrzeugbrand keine Person im Fahrzeug / S31 zwischen Kreisverkehr B50 und Verteiler Oberpullendorf,

Lautete die Alarmierung für die Mitglieder der Feuerwehr Oberpullendorf am Mittwoch, dem 09.12.2020 kurz vor 06 : 00Uhr.

Ein Fahrzeuglenker bemerkte während der Fahrt, dass Rauch aus der Lüftung in den Fahrgastraum strömte, blieb sofort stehen und wählte den Notruf 122.

Kurz darauf schrillten die Pager und Sirenen zum Einsatz.

Binnen weniger Minuten rückten das Tanklöschfahrzeug 4000L (TLFA 4000) und das Versorgungsfahrzeug mit Pulverlöschanhänger (VF+TRLA750) auf die S31 aus.

Bereits auf Anfahrt rüstete sich ein Atemschutztrupp aus und konnte nach eintreffen am Einsatzort umgehend mit der Brandbekämpfung beginnen.

Während der Löschmaßnahmen wurde die S31 in beide Richtungen gesperrt.

Das schwere Rüstfahrzeug mit Kran (SRFA) rückte ebenfalls zum Einsatzort aus, da das Fahrzeug fahruntüchtig war und verkehrsbehindernd stand.

Mittels Kran des SRFA wurde das Fahrzeug auf den Anhänger gezogen, gesichert und zu einem gesicherten Abstellplatz verbracht.

Die Feuerwehr Oberpullendorf bedankt sich bei der Asfinag und Polizei für die gute und reibungslose Zusammenarbeit auf der S31.

Quelle: FF Oberpullendorf