Mi. Jan 20th, 2021

Am 24. November 2020 um 18:36 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großweikersdorf von Florian Niederösterreich mittels Sirene, Pager und Blaulicht-SMS mit dem Alarmtext „Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person, B4, Kilometer 18,8, LKW gegen stehendes Auto“ alarmiert.

In den Abendstunden kam es auf der B4 zwischen Großweikersdorf und Großwetzdorf zu einem dramatischen Verkehrsunfall. Aus noch nicht weiter bekannter Ursache war ein Fahrzeuglenker mit seinem Transporter auf einen stehenden LKW aufgefahren. Dabei ist der Lenker unbestimmten Grades verletzt und in seinem Fahrzeug schwer eingeklemmt worden.

Soldaten des Bundesheeres befanden sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Heimweg in die Kaserne und wurden dabei zu Ersthelfern. Mit ihren beiden Flughafenlöschfahrzeugen sicherten sie die Einsatzstelle ab, stellten den Brandschutz sicher und versorgten den eingeklemmten Lenker bis zum Eintreffen weiterer Einsatzkräfte.

Beim Eintreffen der FF Großweikersdorf an der Unglücksstelle war auch bereits die FF Großwetzdorf und ein RTW des Roten Kreuz eingetroffen. In Absprache mit der Polizei wurde die B4 in beiden Fahrtrichtungen gesperrt und der Straßenverkehr örtlich umgeleitet. Zeitgleich wurde die FF Großwetzdorf dabei unterstützt, einen Rettungszugang zum verletzten Lenker zu schaffen. Nach der weiteren Versorgung durch den Notarzt wurde der Lenker mittels Spineboard aus dem Fahrzeug gerettet und den Sanitätern übergeben.

Nach Abschluss der Unfallaufnahme durch die Polizei wurde der Transporter mit Hilfe des Wechselladefahrzeuges geborgen und auf einem definierten Abstellplatz gesichert abgestellt. Der beteiligte LKW konnte aus eigener Kraft die Unfallstelle verlassen und in weiterer Folge gesichert abgestellt werden.

Die FF Großweikersdorf wünschen den Verletzten gute Besserung und bedanken sich bei allen anwesenden Einsatzkräften für die gute Zusammenarbeit!

Im Einsatz standen für 2,5 Stunden:

  • die FF Großweikersdorf mit 26 Mitgliedern und 5 Fahrzeugen (Rüstlösch-, Rüst-, Wechsellade-, Lösch-, und Mannschaftstranportfahrzeug)
  • die FF Großwetzdorf
  • das Rote Kreuz Ziersdorf mit einem Rettungstransportwagen
  • das Rote Kreuz Kirchberg/Wagram mit einem Rettungstransportwagen
  • das Rote Kreuz Hollabrunn mit dem Notarzteinsatzfahrzeug
  • die Polizei mit 4 Streifenwagen
  • die Straßenmeisterei Sierndorf mit 2 Fahrzeugen
  • das Bundesheer (Kaserne Langenlebarn) mit zwei Flughafenlöschfahrzeugen

Quelle: FF Großweikersdorf

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen