Mi. Aug 4th, 2021

Horrorunfall am Dienstagnachmittag gegen 13:30 Uhr auf der B63 bei Pinggau. Aus noch unbekannter Ursache kam es zu einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge. Binnen kürzester Zeit war ein Großaufgebot an Einsatzkräften, darunter ein Notarzthubschrauber vor Ort. Trotz der raschen Hilfeleistung verstarb eine Person noch an der Unfallstelle. Vier Personen, darunter zwei Kinder wurden mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht. Ebenso erlag ein Hund seinen schweren Verletzungen nach dem Unfall. Die Freiwillige Feuerwehr Pinggau führte nach der polizeilichen Freigabe die Bergungsarbeiten der beiden völlig zerstörten Unfallwracks durch. Weiters musste die Fahrbahn gereinigt werden. Die B63 war im Unfallbereich für rund 2 Stunden gesperrt. Eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Die genaue Unfallursache ist unbekannt und wird von der Polizei ermittelt.