Do. Mai 6th, 2021

Der Brand in Lunz am See ist gestern gegen etwa 16:30 Uhr ausgebrochen. Entdeckt wurde das Feuer von Augenzeugen, da bereits eine hohe Rauchwolke in den Himmel stieg. Die Brandbekämpfung stellte für die Feuerwehr ein großes Problem dar, da sich der äußerst steile Brandherd auf etwa 900 Meter Seehöhe befand und nur zu Fuß erreichbar war. Vermutet wird, dass das Feuer nach einem Blitzschlag am Montag ausgebrochen war und sich langsam ausbreitete. Nachdem das Gelände sehr schwer zugänglich war, wurde vom Einsatzleiter auch ein Löschhubschrauber der Polizei alarmiert. Gemeinsam mit drei Feuerwehren und 50 Einsatzkräften ist es den Mannschaften gelungen, das Feuer nach zwei Stunden unter Kontrolle zu bringen. Die Wasserversorgung erfolgte aus einem nahen Fischteich, aus dem der Löschubschrauber das Wasser entnehmen konnte. Die Feuerwehr legte zusätzlich in das steile Gelände auch noch mehrere Löschleitungen. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Brandaus konnte schließlich um 20:30 Uhr gegeben werden.