Mi. Mai 5th, 2021

Tragischer Einsatz in der Nacht auf Dienstag auf der Westautobahn (A1) im Bezirk Melk. Auf dem Autobahn Rastplatz Ornding wurde durch die Polizei ein Lkw Lenker leblos in seinem Führerhaus aufgefunden. Daraufhin wurde der Dienstführer der FF Melk HBI Thomas Reiter verständigt, welcher sich vor Ort ein Bild der Lage machte und anschließend die Bereitschaftsgruppe Covid 19 der FF Melk alarmierte. Der verständigte Notarzt konnte jedoch nur mehr den Tod des Mannes aus Estland feststellen. Die Todesursache ist nach wie vor unbekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Mittels Korbschleiftrage und Drehleiter wurde die Bergung des Mannes aus dem Führerhaus behutsam durchgeführt. Unter Einhaltung strengster CoVid Schutzmaßnahmen wurde der Einsatz auf der A1 abgearbeitet. Der direkte Kontakt des verstorbenen Lkw Lenkers wurde unter Schutzanzügen sowie Atemschutz gehalten, um ein mögliches Ansteckungsrisiko der Einsatzkräfte so gering wie möglich zu halten. Dazu wurde auch ein kleiner Dekoplatz für eine \“Schnelldeko\“ direkt am Einsatzort am Rastplatz errichtet. Die Feuerwehr Melk stand mit 6 Fahrzeugen rund 2,5 Stunden im Einsatz.