Sa. Apr 17th, 2021

Die Feuerwehr Mold, der Rettungsdienst sowie die Exekutive wurden am Montag (16. März 2020) gegen 14:46 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Ortsgebiet von Mold alarmiert.

Im Kreuzungsbereich beim Feuerwehrhaus kollidierte ein PKW mit einem Kastenwagen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes kippte der Kastenwagen zur Seite um.

Alle Beteiligten Fahrzeuginsassen konnten die Fahrzeuge selbst verlassen und blieben unverletzt. Nach Begutachtung durch den Rettungsdienst wurde von allen ein Transport in das Krankenhaus abgelehnt.

Der Kastenwagen wurde mit Hilfe von Hebekissen und Muskelkraft wieder aufgestellt und von der Unfallstelle verbracht. Auch der PKW konnte von der Einsatzstelle weggeschoben und gesichert abgestellt werden.

Nach einer Stunde war der Einsatz beendet.