Fr. Jul 30th, 2021

Ein Altpapiercontainer begann aus unbekannter Ursache am Vormittag des 26. Jänner 2020 im Müllraum einer Wohnhausanlage in der Bräunlichgasse zu brennen. Zwei junge Bewohner zogen den Container aus dem Müllraum und begannen mit hauseigenen Feuerlöschern mit der Brandbekämpfung.

Eine ebenfalls anwesende Dame alarmierte über den Notruf 122 die Feuerwehr Wiener Neustadt. Sofort rückte die anwesende Hausmannschaft unter dem Kommando von Kommandant-Stellvertreter Christian Pfeiffer zum Einsatz aus.

Vor Ort eingetroffen wurde unter Atemschutz durch die Freiwilligen der Feuerwehr Wiener Neustadt mit der Schnellangriffsvorrichtung der nur noch glosende Container fertig abgelöscht. Die beiden Hausbewohner wurden durch den anwesenden Rettungsdienst zur Beobachtung wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Wiener Neustadt gebracht. „Der Einsatz der beiden jungen Männer hat vermutlich Schlimmeres verhindert“, so Einsatzleiter Pfeiffer.

Nachdem der Container vollständig abgelöscht war, rückte die Mannschaft wieder ins Feuerwehrhaus ein.

Quelle: FF Wiener Neustadt