So. Feb 28th, 2021

Um 14:21 Uhr wurde (11.Jänner 2020) neben den Feuerwehren Mörtersdorf, Gars, Mold und Harmansdorf auch der Rettungsdienst und die Exekutive auf die Bundestrasse 4 alarmiert.

Aus noch ungeklärter Ursache stießen im Kreuzungsbereich (Harmannsdorf/Buttendorf) zwei Fahrzeuge zusammen. Ein Lenker konnte sein Fahrzeug selbstständig verlassen. Während die Lenkerin des zweiten PKW auf Grund Ihrer Schmerzen das Fahrzeug nicht verlassen konnte. Erst nach Versorgung durch den Notarzt konnte Sie mit Hilfe eines Spineboard befreit werden. Sie wurde mit dem Notarzt in das Klinikum Horn eingeliefert. Der zweite Lenker wurde ebenfalls mit dem Roten Kreuz in das Krankenhaus Horn zur Kontrolle transportiert.

Ausgelaufene Betriebsmittel wurden gebunden und Trümmerteile zusammengekehrt. Nach Freigabe durch die Exekutive konnte die Bundesstrasse freigeräumt werden.
Ein PKW wurde mit Rangierwagen von der Bundesstrasse verbracht und gesichert abgestellt. Für die Bergung des zweiten Fahrzeuges wurde der Kran des Wechselladefahrzeuges verwendet. Der PKW wurde mit dem Kran angehoben und anschließend auf die Plattform eines Privaten Abschleppunternehmens abgestellt. Während des Einsatzes wurde die Bundestrasse gesperrt, eine örtliche Umleitung wurde eingerichtet. Nach etwas mehr als einer Stunde war der Einsatz beendet.