Startseite / Einsatz / NÖ / STMK: Bundesländerübergreifender Einsatz nach Brand in Gaststätte beim Hirschenkogel am Semmering!

NÖ / STMK: Bundesländerübergreifender Einsatz nach Brand in Gaststätte beim Hirschenkogel am Semmering!

Gegen 18:20 Uhr gingen zahlreiche Notrufe in der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen und der LLZ Steiermark über ein Brandereignis am Hirschenkogel ein. In einer Gaststätte brach in einem Raum im Obergeschoss ein Brand aus. Seitens der Alarmzentrale Neunkirchen wurde die Alarmstufe 3 ausgelöst und 6 Feuerwehren alarmiert. Von der LLZ Steiermark wurden zusätzlich die Feuerwehren Steinhaus, Spital am Semmering und Mürzzuschlag alarmiert. In den Notrufen wurden auch eingeschlossene Personen gemeldet.

Das Brandobjekt war bereits vom Feuerwehrhaus Semmering aus sichtbar. Zu diesem Zeitpunkt stand der Raum im Obergeschoss bereits in Vollbrand. Vier Meter hohe Flammen schlugen aus dem Fenster. Noch vor Eintreffen der ersten Feuerwehreinsatzkräfte konnte eine Person, welche sich im Gebäude befand in Sicherheit gebracht werden. Da in dem Brandraum eine enorme Hitze herrschte, wurden die Flammen über einen Aussenangriff nieder geschlagen. In Folge konnte der Innenangriff unter schweren Atemschutz gestartet werden. Der Brand konnte rasch unter Kontrolle gebracht und eine Ausbreitung verhindert werden. Da sich zahlreiche Glutnester im Brandgut befanden, wurde dieses großteils ins Freie gebracht und gezielt abgelöscht. Durch den schnellen und effizienten Einsatz der Feuerwehren konnte ein weitaus größerer Schaden verhindert werden. Hier zeigte sich einmal mehr die Wichtigkeit eines Flächendeckenden Stützpunktkonzept der Freiwilligen Feuerwehren.

Verletzt wurde bei diesem Brand glücklicherweise niemand. Nach rund 3 Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Insgesamt standen 9 Feuerwehren mit 19 Fahrzeugen und rund 100 Mitgliedern im Einsatz. Weiters das Rote Kreuz mit mehreren Fahrzeugen und einem Notarzt, sowie die Polizei. Die Brandursache sowie der entstandene Schaden sind noch unbekannt und werden von der Polizei ermittelt. Im Feuerwehrabschnitt Gloggnitz war dies bereits der zweite Brandeinsatz größeren Ausmaßes innerhalb weniger Tage. Erst am vergangenen Freitag stand ein Wohnhaus in der Gemeinde Payerbach teilweise in Vollbrand!

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. NK: Schwerer Verkehrsunfall in Enzenreith

Bericht der Landespolizeidirektion NÖ: Ein 84-Jähriger aus dem Bezirk Neunkirchen lenkte am 20. September 2020, ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen