Sa. Apr 17th, 2021

Andreas Michalitz, Zugskommandant des 3. Zuges der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt und Disponent der Alarmzentrale am Babenbergerring, hat am 9. November 2019 im Rahmen der Feuerwehrmesse in Oberwart (Bgld.) am Stand der Firma Feuerwehrausstattung Fenz seinen vierten Weltrekord aufgestellt. In voller Atemschutzmontur ist er zwölf Stunden lang ohne Pause am Laufband 70,9 km gegangen. 

Das deutsche Rekordinstitut hat den Rekord noch nicht bestätigt, allerdings waren für die Anerkennung innerhalb von zwölf Stunden 50 Kilometer zurückzulegen. Jede Stunde hätte Andreas Michalitz eine Pause von fünf Minuten einlegen können. Das wollte er nicht: Der erfahrene Ultramarathonläufer ist für seine Feuerwehr zwölf Stunden durchgelaufen, hat keine Minute Pause gemacht und so 70,9 Kilometer mit mehr als 88.000 Schritten zurückgelegt. „Eigentlich würde ich jetzt gerne weitergehen“, sagte der 51jährige Feuerwehrmann nach seinem Laufbandlauf um 20 Uhr in Oberwart.

Im Rahmen der Feuerwehrmesse Burgenland in Oberwart besuchte auch Feuerwehrpräsident Albert Kern vom Österreichischen Bundesfeuerwehrverband den Extremsportler, der immer wieder im Einsatzdienst steht. Das Team von FEUERWEHR.AT hat den Beginn, die Erreichung der 50 Kilometer und das Ende des Laufs live via facebook.com/feuerwehr übertragen. Auch ist Feuerwehrkommandant Josef Bugnar gehörte zu den Gratulanten: „Wir sind sehr stolz auf unseren Andi! Nicht nur, dass er so großartige Leistungen im sportlichen Bereich abliefert: Er ist auch im Einsatzdienst eine Stütze und trägt als Zugskommandant bei den vielen Einsätzen einen erheblichen Beitag zum Einsatzerfolg bei.“

Andreas Michalitz ist solche Strecken gewöhnt, denn er ist bereits Weltrekordhalter in 100 km Laufen in voller Atemschutzmontur, 24 Stunden Treppensteigen in voller Atemschutzmontur und hat gemeinsam mit Kameraden und einer Kameradin aus Deutschland die 100 km Staffel in voller Atemschutzmontur in Weltrekordzeit absolviert. Die Atemschutzausrüstung wiegt mitsamt der Einsatzbekleidung etwa 24 Kilogramm. Der 51jährige Wiener Neustädter hält mehrere österreichische Rekorde in unterschiedlichen Ultra-Marathon-Disziplinen (mehr dazu auf seiner Homepage www.ultrarunnig-michalitz.at).

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt gratulieren.

Quelle: FF Wiener Neustadt