Do. Mai 13th, 2021

Kurz nach 20 Uhr wurde am Freitagabend die Freiwillige Feuerwehr Pöchlarn, das Rote Kreuz, die Autobahnpolizei sowie die ASFINAG zu einer Autobahn Menschenrettung auf die Westautobahn (A1) Richtung Wien zwischen Pöchlarn und Melk alarmiert. Bei Kilometer 88 fuhr ein Klein Lkw, welcher mit Medikamente beladen war, auf einen Sattelzug auf. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte an der Unfallstelle, befand sich der verletzte Lenker noch im Fahrzeug. In Absprache mit dem Notarzt wurde der Lenker von der Feuerwehr Pöchlarn aus dem Wageninneren befreit und an den Rettungsdienst übergeben. Nach der Erstversorgung wurde der Mann mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht. Nach der polizeilichen Freigabe wurde der schwer beschädigte Klein Lkw von der FF Pöchlarn mittels WLF geborgen und von der Autobahn verbracht. Nach rund 1,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden.