Sa. Mrz 6th, 2021

Gegen 23:40 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Pinggau in der Nacht auf Samstag (17.08.2019) zu einem schweren Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf die A2 Richtung Wien zwischen Pinkafeld und Pinggau alarmiert. Ca. 500 Meter vor der Abfahrt Pinggau kam ein mit 6 Personen (darunter zwei Kinder) besetzter Pkw aus Wien ins schleudern, prallte gegen die rechte Randleitschiene, in Folge gegen die Mittelbetonleitwand und kam schlussendlich quer zur Fahrbahn auf dem Pannen – bzw. rechten Fahrstreifen zum Stillstand. Neben der Feuerwehr Pinggau wurde seitens des Roten Kreuzes ein Notarzteinsatzfahrzeug und mehrere Rettungswägen, sowie die Autobahnpolizei und die ASFIANG zum Unfallort alarmiert. Von den sechs Insassen mussten vier Personen (darunter ein Kind) nach der medizinischen Erstversorgung vom Roten Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht werden. Die beiden anderen Insassen wurden ebenfalls ins Krankenhaus gebracht, blieben aber unverletzt. Nach der Absicherung der Unfallstelle und aufbauen des Brandschutzes durch die Freiwillige Feuerwehr Pinggau, wurde die Fahrbahn gereinigt und ausgelaufene Betriebsmittel gebunden. Der schwer beschädigte Unfallwagen, wurde von einem privaten Abschleppdienst mittels Kran geborgen und von der A2 verbracht.