Mo. Mrz 1st, 2021

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Montagabend gegen 18:45 Uhr auf der B4 in Großweikersdorf gekommen. Auf einer Ampelkreuzung im Ortsgebiet von Großweikersdorf kam es aus noch unbekannter Ursache zu einem Zusammenstoß zwischen einem Lkw und einem mit 5 Jugendlichen besetzten Pkw. Aufgrund der ersten Meldungen, dass es sich beim Unfall um mehrere eingeklemmte Personen handeln soll, wurde ein Großaufgebot an Feuerwehren und Rettungs / Notarztmitteln zum Einsatzort entsandt. Bei der Lageerkundung durch den Einsatzleiter konnte glücklicherweise festgestellt werden, dass bereits alle Fahrzeuginsassen aus ihren Fahrzeugen befreit werden konnten, und somit niemand mehr im Fahrzeug eingeklemmt war. Nach Absicherung der Unfallstelle und Sicherstellung des Brandschutzes wurden die Kräfte des Roten Kreuzes bei der Versorgung der insgesamt 5 verletzten Jugendlichen unterstützt.

Laut Einsatzleiter der Feuerwehr Großweikersdorf erlitten 4 Jugendliche schwere Verletzungen, der fünfte Verletzungen unbestimmten Grades. Nach der polizeilichen Unfallaufnahme und deren Freigabe, wurde das schwer beschädigte Fahrzeug mittels Kran des WLF geborgen und verbracht. Weiters wurde die Unfallstelle gesäubert. Der Lenker des Lkw blieb unverletzt und konnte die Fahrt selbst fortsetzen. Die Unfallursache ist noch unbekannt und wird von der Polizei erhoben.