Mo. Mrz 8th, 2021

Am Samstagabend (22.06.2019) wurden die Feuerwehren Pinggau und Schäffern zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die A2 Richtung Graz im Wechselabschnitt alarmiert. Zwischen Aspang und Schäffern kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen, wobei die Lenkerin mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht werden musste. Die Meldung „eingeklemmte Person“ stellte sich vor Ort glücklicherweise als falsch heraus. Nach der polizeilichen Freigabe wurde eines der beiden Fahrzeuge, schwer beschädigt mit dem Kran des WLF geborgen und verbracht. Während die restliche Mannschaft der FF Pinggau die Fahrbahn säuberte, gab die WLF Besatzung über Funk durch, dass sich Richtung Wien im Bereich Raststation Schäffern ein weiterer Unfall ereignet hat.

Unverzüglich begaben die sich eingesetzten Einsatzkräfte zur neuen Unfallstelle und sicherten diese ab. Ein mit zwei Personen besetzter Pkw kam auf der regennassen Fahrbahn ins schleudern und prallte mit der Fahrzeugfront in die Leitschiene. Beide Insassen wurden vom Roten Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht. Während der Einsatztätigkeiten kam es rund 100 Meter dahinter zu einem weiteren Verkehrsunfall.

Auf Höhe der Absicherung, welche mit mehreren Blaulichtfahrzeugen der Feuerwehr, Polizei und ASFINAG aufgebaut wurde, kam es zu einem Auffahrunfall zweier Pkws. Hier blieb es glücklicherweise bei Sachschaden. Kurzzeitig wurde die A2 Richtung Wien komplett gesperrt, bzw. der Verkehr über die Raststation Schäffern abgeleitet. Nach rund 2.5 Stunden konnten alle Unfallstelle abgearbeitet und die A2 in beiden Richtungen wieder frei befahren werden.