Mo. Mrz 1st, 2021

Bericht der SID NÖ:

Ein 31-jähriger slowakischer Staatsangehöriger aus Steyr lenkte am 10. Juni 2019, gegen 18.10 Uhr, einen PKW auf der A 1 Westautobahn in Fahrtrichtung Wien. Nachdem er bei der Abfahrt Amstetten–Ost die Autobahn verlassen hatte, kam er aus bislang unbekannter Ursache in einer Rechtskurve vor der Kreuzung mit der B 1 von der Fahrbahn ab. Dabei sei er mit dem Fahrzeug gegen die Leitschiene geprallt, wobei er schwere Verletzungen erlitten und vermutlich das Bewusstsein verloren habe. Das Fahrzeug schlitterte in weiterer Folge noch über die B 1, streifte den PKW-Anhänger eines dort fahrenden Fahrzeuges und kam anschließend auf einem angrenzenden Schotterplatz zum Stillstand. Der Lenker erlitt bei dem Vorfall lebensgefährliche Verletzungen und wurde nach der Versorgung vor Ort durch Rettungskräfte in das Landesklinikum Amstetten verbracht.