Di. Jun 22nd, 2021

Nachdem am Samstagnachmittag bereits starke Gewitter über den Bezirk zogen, trafen am Abend neue Unwetterzellen den Bezirk. Im Wechselgebiet ging am Abend ein starkes Hagelunwetter in Verbindung mit Platzregen nieder. Betroffen waren vor allem die Gemeinden Aspang, Tauchen, Edlitz, Grimmenstein und Thomasberg. Innerhalb weniger Minuten waren die Fahrbahnen zentimeterhoch mit Hagel bedeckt. Seitens der Straßenmeisterei mussten Schneepflüge die Fahrbahnen räumen.

Aufgrund verlegter Kanalgitter kam es zu Überflutungen. Mehrere Keller von Wohnhäusern mussten von den Feuerwehren ausgepumpt werden. Ebenso Parkflächen und Vorplätze, welche überflutet wurden. Unter anderem musste auch die Unterführung der Autobahnraststation Zöbern leer gepumpt werden. Das Wasser stand dort rund 40 cm hoch. Ein Fahrzeug mussten in weiterer Folge von der Feuerwehr geborgen werden.

Bis 1 Uhr Nachts standen insgesamt 18 Feuerwehren mit 230 Mitgliedern allein im Bezirk Neunkirchen im Einsatz, um insgesamt rund 30 Schadstellen abzuarbeiten! Beim Pittenfluss wurde im Bereich Scheiblingkirchen der automatische Hochwasseralarm ausgelöst. Seitens der Feuerwehren wurden ständig Pegelkontrollen durchgeführt, um bei einer Ausuferung sofort reagieren zu können. Gegen Mitternacht begann sich die Lage zu entspannen und die Pegel waren wieder rückläufig.