Startseite / Einsatz / NÖ/ Bez. St. Pölten: Schwere Verkehrunfälle auf der A1 im Gemeindegebiet von Böheimkirchen

NÖ/ Bez. St. Pölten: Schwere Verkehrunfälle auf der A1 im Gemeindegebiet von Böheimkirchen

Ein 40-jähriger bulgarischer Staatsbürger lenkte am 8. Mai 2019, gegen 23.35 Uhr, einen Klein-Bus vom Parkplatz Kirchstetten, Gemeindegebiet Böheimkirchen kommend auf den Beschleunigungsstreifen der Westautobahn Fahrtrichtung Linz. Zur gleichen Zeit lenkte ein 54-jähriger rumänischer Staatsbürger ein Sattelkraftfahrzeug auf dem ersten Fahrstreifen der Westautobahn in Richtung Linz. Dabei kam es zu einer seitlichen Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Daraufhin hielt der 54-Jährige das Sattelkraftfahrzeug auf dem ersten Fahrstreifen, mit eingeschalteter Warnblinkanlange an. In der Folge prallte ein 49-jähriger ungarischer Sattelkraftfahrzeuglenker gegen das stehende Sattelkraftfahrzeug des 40-Jährigen. Der 54-Jährige und sein 49-jähriger ungarischer Mitfahrer erlitten dabei leichte Verletzungen und wurden in dem Sattelzugfahrzeug eingeklemmt. Sie wurden von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und mit dem Rettungsdienst in das Universitätsklinikum St. Pölten verbracht.

Durch den Verkehrsunfall waren alle drei Fahrstreifen blockiert und die Westautobahn, Fahrtrichtung Linz war bis 02.45 Uhr zur Gänze gesperrt. Der Fahrzeugverkehr wurde bei der Ausfahrt Altlengbach auf die Umleitungsstrecke abgeleitet. Die Ableitung wurde von einer Streife der Autobahnpolizei Alland mit dem Dienstfahrzeug mittels eingeschalteten Blaulicht, Earlywarner, Verkehrshüten und Blinkleuchten abgesichert.

Gegen 01.20 Uhr durchbrach der Lenker eines Kleinbusses, ein 49-jähriger rumänischer Staatsbürger, aus bisher unbekannter Ursache die Absperrung und prallte gegen den Streifenwagen. Die beiden Polizisten befanden sich zu diesem Zeitpunkt außerhalb des Fahrzeuges und konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.  Bei diesem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt.

Fotos und Text: LPD NÖ

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. MD: 12 erfolgreiche Teilnehmer beim Staplerkurs

Im Mai 2019 hatte die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Maria Enzersdorf die Möglichkeit im Feuerwehrhaus ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen