Mo. Mrz 1st, 2021

Bei der Freiwilligen Feuerwehr Bruck an der Leitha gab es drei Gründe zum Feiern

 

Der 4. Mai 2019 war für die Freiwillige Feuerwehr Bruck an der Leitha gleich ein dreifacher Feiertag. Sie lud am Gedenktag ihres Schutzpatrons Florian zur Feier ihres 150. Gründungsjubiläums und gleichzeitig zur Eröffnung der neuen Katastrophenschutzhalle in das Feuerwehrhaus in die Florianistraße.

 

Den ganzen Tag über hatten die Besucher die Möglichkeit, das gesamte Feuerwehrgelände zu besichtigen. Die Mitglieder der Brucker Feuerwehr standen für Fragen zum Fuhrpark und zu den vielfältigen Tätigkeiten im Feuerwehrdienst zur Verfügung. Besonderes Interesse erweckte das Feuerwehrmuseum, in dem neben Einsatzfahrzeugen aus acht Jahrzehnten auch ein Überblick über die Entwicklung diverser Einsatzgeräte geboten wird.

Den Höhepunkt des Tages bildete der Festakt zum 150-Jahr-Jubiläum. Nach der Schlüsselübergabe für die im Vorjahr errichtete Katastrophenschutzhalle erfolgte zuerst deren Segnung durch Pater Erich und Pater Jan im Rahmen einer Feldmesse.

In seiner anschließenden Festansprache bedankte sich Kommandant Brandrat Claus Wimmer bei den Vertretern der Kommunalpolitik, die durch ihr Engagement auf Gemeinde- und Landesebene die Errichtung der Halle bzw. großzügige finanzielle Unterstützung ermöglichten. Sicherheitsgemeinderat Siegfried Steuer-Thimm wurde für seine Initiative die Florianiplakette des NÖ Landesfeuerwehrverbandes überreicht. Auch Ehrenoberverwalter Friedrich Vackar, der das Brucker Feuerwehrmuseum mit einer großzügigen Spende aus seiner privaten Sammlung bedacht hatte, wurde mit dieser Auszeichnung gedankt.
Des Weiteren erfolgten im Zuge des Festaktes zahlreiche Ernennungen und Beförderungen verdienter aktiver Feuerwehrmitglieder.

Die Festredner, darunter auch Bürgermeister Gerhard Weil und Bezirksfeuerwehrkommandant Oberbrandrat Ing. Martin Fink betonten die Wichtigkeit des freiwilligen Engagements für unsere Gesellschaft und bedankten sich bei den Feuerwehrkameraden für ihren nicht selbstverständlichen, oft riskanten persönlichen Einsatz. Eine Danksagung und Gratulation zum 150. Jubiläum durch Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner war bereits am 2. April 2019 im Feuerwehr- und Sicherheitszentrum in Tulln erfolgt.

Am Nachmittag wurde im Zuge des Florianitages auch der Abschnittsfeuerwehrtag 2019 des Abschnitts Bruck an der Leitha mit rund 180 Funktionären und Sachbearbeitern der Feuerwehr, Ehrengästen und auszuzeichnenden Gästen abgehalten. Bei einem Dämmerschoppen mit der Brucker Blasmusik fanden die Feierlichkeiten im Feuerwehrhaus Bruck an der Leitha ihren Abschluss.