Fr. Mrz 5th, 2021

Am Freitagabend (03.05.2019) wurden die Feuerwehren Pöchlarn und Melk zu einer Massenkarambolage auf die Westautobahn (A1) Richtung Wien alarmiert. Im Abschnitt zwischen Pöchlarn und Melk kam es zu 5 Verkehrsunfällen hintereinander, wobei insgesamt 20Fahrzeuge in die Karambolagen involviert waren. Laut Rotem Kreuz, welches mehrere Rettungsmittel auf die A1 entsandte, wurden insgesamt 9 Personen leicht verletzt. Für die umfangreichen Bergungsarbeiten der 5 Unfallstellen, wurde vom Einsatzleiter der FF Pöchlarn zusätzlich die FF Ybbs Stadt nachalarmiert. Die drei Feuerwehren standen insgesamt mit 14 Fahrzeugen (drei davon Kräne) auf der A1 im Einsatz. Der Rückstau durch die Unfälle reichte in Folge bis Ybbs zurück. Nach rund 2 Stunden konnten alle Unfallstellen geräumt werden.