Fr. Mai 14th, 2021

In der Nacht von Montag auf Dienstag stieß ein Lenker mit seinem Fahrzeug gegen ein massives Geländer, welches im Kreuzungsbereich der Bundesstrasse 17 mit der Werkstrasse in Ternitz zum Schutz der Fußgänger angebracht ist. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieses stark verformt und durchstieß die Motorhaube des PKW wo es sich in weiterer Folge verhakte.

Nach der Freigabe durch die Exekutive und Versorgung des leicht verletzten Lenkers durch den Arbeiter Samariterbund konnte die Bergung rasch von der FF Ternitz Dunkelstein mit der Seilwinde des Rüstlöschfahrzeuges durchgeführt und nach dem Freimachen der Verkehrswege das stark beschädigte Fahrzeug auf einen gesicherten Abstellplatz verbracht werden.