Startseite / Einsatz / NÖ/ Bez. WN: Einsätze der FF Wiener Neustadt

NÖ/ Bez. WN: Einsätze der FF Wiener Neustadt

Aus bislang unbekannter Ursache brannte eine Müllinsel in der Nacht auf den 10. Jänner in der Julius Willerth Gasse (WN) fast vollständig aus. Die Nachtbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt löschte rasch den Brand.

Um kurz nach 2 Uhr früh meldete die Polizei Wiener Neustadt über den Notruf 122 einen Brand einer Müllinsel in der Julius Willerth Gasse. Sofort wurde per Hausalarm die Nachtbereitschaft mit dem Tanklöschfahrzeug Tank 5 entsandt.
Am Einsatzort angekommen war die Müllinsel bereits im Vollbrand.  Sofort wurde unter Atemschutz mit der Brandbekämpfung begonnen. Die massive Bauweise des Müllplatzes und die Entfernung zum nächsten Gebäude wirkten sich positiv aus und es konnte, dank des sofortigen direkten Löschangriffes, rasch „Brand aus“ gegeben werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Gutenstein forderte am Nachmittag des 9. Jänner 2019 über die Bezirksalarmzentrale Wiener Neustadt das Kranfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt zur Unterstützung auf den Rohrer Sattel an. Ein Lkw blieb im Schnee stecken.

Beim Versuch zurück zu schieben blieb ein Sattelzug im dichten Schneetreiben am Rohrer Sattel (Gutenstein, Bez. Wr. Neustadt-Land) am rechten Fahrbahnrand im Schnee stecken. Die Feuerwehr Gutenstein stellte nach der Erkundung fest, dass nur durch Anheben der Zugmaschine der Lkw befreit werden kann. Die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt rückte daraufhin mit dem Kranfahrzeug zum Einsatzort.
Bei widrigen Wetterbedingungen wurde die Zugmaschine angehoben und auf die Fahrbahn gestellt. Dazu musste der Kraneinweiser in den einen Meter tiefen Schnee waten, um den Kranfahrer einweisen zu können. Mit der 20 Tonnen Seilwinde wurde der Lkw-Zug dann gänzlich auf die Fahrbahn gezogen.
Für die Dauer des Einsatzes (ca. 7 Stunden) musste der Rohrer Sattel gesperrt werden.
Die Feuerwehr Wiener Neustadt bedankt sich bei der Freiwilligen Feuerwehr Gutenstein für die exzellente Zusammenarbeit.

 

Zu Nachlöscharbeiten wurde die in Vorbereitung zum Neujahrsempfang der Einsatzorganisationen Wr. Neustadts und der MilAk im Feuerwehrhaus befindliche Mannschaft auf das Lagergelände des Lagerhauses an der Pottendorfer Linie gerufen. Am Einsatzort angekommen, loderte der von Florian Bauer (Lagerhaus) bereits mit Handfeuerlöschern niedergeschlagene Brand auf dem dort abgestellten Lkw wieder auf.

Sofort begann die Mannschaft des eingesetzten Tanklöschfahrzeuges 5 mit einem Angriff mittels Hochdruck unter Beimengung von Schaummittel und Atemschutz. Das Schaummittel dient in der dort niedrigen Zumischung dazu, dass das Löschwasser besser in Zwischenräume des Schutts gelangen kann.
Unter schwerem Atemschutz gestaltete sich die Brandbekämpfung zunächst schwierig, da der abgestellte Lkw von der einen Seite durch dichtes Unterholz und von der anderen Seite durch gelagertes Brennholz schwer zugänglich war. Mit einem Lader des Lagerhauses wurde der Lkw vorgezogen, sodass zum Abräumen der Ladefläche der Lader ebenfalls eingesetzt werden konnte. Bei den Löscharbeiten fiel den Einsatzkräften die durchgebrannte Ladefläche des Lkw auf. Dadurch war ein Betreten der Ladefläche ebenfalls nicht mehr möglich, da die Gefahr des Einbrechen bestand.
Nach rund einer Stunde konnte das Feuer gelöscht werden. Die Angestellten des Lagerhaus Wiener Neustadt haben vorbildlich reagiert und durch den raschen Einsatz von Handfeuerlöschern das Übergreifen des Brandes auf das nebenstehende Brennholz verhindert. Mit dem Lader wurde die Ladefläche abgeräumt. Die Seitenwände des Lkw mussten geöffnet werden. Florian Bauer griff mit Handfeuerlöschern beherzt ein.

Fotos und Text: Presseteam der FF Wiener Neustadt

 

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. WT: Feuerwehreinsatz nach medizinischen Notfall in Waidhofen / Thaya

Das Rote Kreuz forderte gegen 9:20 Uhr die Feuerwehr Waidhofen/Thaya zu einer Türöffnung in der ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen