Startseite / Einsatz / OÖ/ ALTMÜNSTER: Einsatzreicher heiliger Abend

OÖ/ ALTMÜNSTER: Einsatzreicher heiliger Abend

Genug zu tun gab es am Heiligen Abend für die Kameraden der Feuerwehr Altmünster. Breits um 7 Uhr kam die erste Alarmierung des genannten Tages:

 

Sturmeinsatz

Im Gebiet Hochholz blockierte ein umgestürzter Baum die Straße. Mit ein paar Schnitten mit der Motorsäge war das Problem schnell beseitigt und der Verkehrsweg wieder frei.

 

Fahrzeugbergung

In weiterer Folge kam aufgrund der einsetzenden Schneefälle am Gmundnerberg ein PKW von der Fahrbahn ab und konnte nicht mehr weiter. Mittels SRF und Rundschlinge wurde dieser wieder auf die Straße gebracht und weiter auf die folgende Kuppe geschleppt. Von dort konnte dieser wieder aus eigener Kraft die Fahrt fortsetzen.

 

Überflutung 1

In einem Blumengeschäft kam es aufgrund von Grundwassersickerung zu einem überflutenden Keller. Dieser wurde ausgepumpt, nach der Ursache gesucht und entfernt. Langwierig stellte sich die Suche nach der Ursache dar, konnte aber gefunden werden: die starken Regenfälle haben das Grundwasser derart ansteigen lassen, dass es durch den Kanal nicht mehr abfließen konnte und durch einen Leitungskanal in den Keller gelangte. Dieser wurde mit ausreichend Brunnenschaum abgedichtet.

 

Überflutung 2

Bei einem Supermarkt konnte das Wasser vom dort befindlichen Kanal nicht mehr aufgenommen werden und überflutete die Lieferantenzufahrt. Mittels Pumpen wurde das Wasser abgesaugt und die Zufahrt wieder frei gemacht.

 

Da wir in diesem Zeitraum mit unserer Jugendgruppe unterwegs waren, um das Friedenslicht zu verteilen, waren immer genug Einsatzkräfte anwesend, um die eintreffenden Alarmierungen schnell abzuarbeiten. Aber leider war es aus diesem Grund nicht möglich, das gesamte Gemeindegebiet von Altmünster mit dem Licht des Friedens flächendeckend abzudecken.

Bericht und Fotos: www.feuerwehr-altmuenster.at

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. AM: Wohnungsbrand in Amstetten

Kurz vor 19 Uhr wurden die Feuerwehren Amstetten und Preinsbach zu einem Wohnungsbrand nach Amstetten ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen und eine Deaktivierungsfunktion finden Sie unter dem Menüpunkt "Datenschutz". Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen