Sa. Mai 8th, 2021

Insgesamt acht Säcke Ölbindemittel waren am Samstagvormittag notwendig, um eine langgezogene Ölspur beginnend auf der Großalm-Landesstraße beim Neukirchner Fußballplatz über die Maximilian- und Ebenzweierstraße bis ins Ortszentrum von Altmünster abzustreuen. Der Verursacher der Straßenverunreinigung konnte trotz intensiver Recherchen leider nicht ermittelt werden. Somit bleiben die Feuerwehren auf den Material- und Entsorgungskosten „sitzen“. Bei dem mehr als zweistündigen Umwelteinsatz kam es immer wieder zu kurzen Verkehrsanhaltungen. Eingesetzt waren 31 Mann der Feuerwehren Altmünster, Eben-Nachdemsee und Neukirchen mit 7 Fahrzeugen, sowie eine Sektorstreife der Polizeiinspektion Altmünster.

Bericht und Fotos: www.feuerwehr-altmuenster.at