Sa. Jun 12th, 2021

In der Nacht auf Donnerstag wurden die Feuerwehren Schwarzau am Steinfeld und Föhrenau zu einem schweren Verkehrsunfall mit Fahrzeugbrand auf die B54 in Schwarzau am Steinfeld alarmiert. Ein Lenker kam mit seinem Wagen von der B54 ab, prallte mit der Fahrzeugfront gegen einen Gartenzaun und wurde in weiterer Folge auf die gegenüberliegende Strassenseite in eine Hecke geschleudert. Beim Eintreffen der örtlich zuständigen Feuerwehr Schwarzau am Steinfeld konnte vom Einsatzleiter HBI Thomas Streng bzgl. des Fahrzeugbrandes Entwarnung gegeben werden. Die Rauchentwicklung wurde durch den ausgelösten Airbag bzw. Motorwärme hervorgerufen. Die ebenfalls alarmierte FF Föhrenau konnte noch auf der Anfahrt storniert werden.

Der Lenker, welcher sich allein im Fahrzeug befand blieb wie durch ein Wunder unverletzt. Nach der polizeilichen Freigabe wurde die Unfallstelle von der FF Schwarzau am Steinfeld gesäubert sowie der schwer beschädigte Unfallwagen mittels Kran geborgen und verbracht. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Neben der Feuerwehr Schwarzau am Steinfeld stand das RK Neunkirchen mit einem RTW und dem Bezirkseinsatzleiter sowie die Polizei im Einsatz.