Do. Jul 29th, 2021

Zu einem spektakulären Verkehrsunfall ist es in der Nacht auf Donnerstag (13.12.2018) in Payerbach gekommen. Ein Lenker kam mit seinem Wagen aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und stürzte in Folge über eine rund 7 Meter tiefe Böschung in die Schwarza. Der Unfallwagen kam seitlich im Gewässer zu liegen. Der Lenker konnte sich wie durch ein Wunder selbstständig und nahezu unverletzt aus dem Wrack befreien und aus dem eiskalten Wasser retten.

Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Payerbach musste vor der Bergung zuerst einige Sträucher und kleinere Bäume entfernen, um überhaupt das Fahrzeug zu erreichen. In Folge konnte der Wagen mittels Seilwinde in Ufernähe gezogen uns schlussendlich mittels Kran aus der Schwarza geborgen werden. Die Aufwändige Bergung nahm rund zwei Stunden in Anspruch.