Mo. Mai 17th, 2021

Nachdem die Feuerwehren des Bezirkes Neunkirchen in der ersten Nachthälfte zum Dienstag (30.10.2018) im Dauereinsatz standen, ging es auch in der zweiten Nachthälfte bzw. in den frühen Morgenstunden mit zahlreichen Sturmschäden weiter. Einsatzschwerpunkt verlagerte sich in dieser Zeit auf den Raum Kirchberg am Wechsel. Zahlreiche umgestürzte Bäume auf der L137 wurden von der Feuerwehr entfernt!

Zwischen Rams und Goldberg (Gde. Kirchberg am Wechsel) wurden auf einem Strassenstück rund 10 Bäume wie Zündhölzer kreuz und quer geworfen. Da der Sturm aktuell noch gefährliche Böen aufbringt wurde vom Einsatzleiter entschieden die Aufräumarbeiten abzubrechen und die Strasse zu sperren, da es für die Feuerwehrkräfte lebensgefährlich ist unter den herrschenden Sturmböen aufzuräumen.

Auf der L141 bei Natschbach wurde ein entwurzelter Baum von der Feuerwehr entfernt. Ebenso in Otterthal, Breitenstein, Thernberg und Neunkirchen Stadt.