Do. Okt 28th, 2021

Zu einer nicht alltäglichen Tierrettung wurde in der Nacht auf Donnerstag (16.08.2018) die Freiwillige Feuerwehr Edlitz gerufen. Der Hausbesitzer war gerade damit beschäftigt Reinigungstätigkeiten in seinem Hobby Aquariumraum zu tätigen, als ihm ein nicht dahin gehörender Gegenstand in einem Klarwasserbereich / Filterrückseite auffiel. Beim genaueren hinsehen erkannte er eine Schlange, welche sich im Filterbereich hinter einer Filtermatte befand.

Die Florianis staunten nicht schlecht, als Sie tatsächlich das Tier (eine heimische Natter) im in Betrieb befindlichen Aquarium vorfanden. In den Raum dürfte die rund 2 Meter lange Schlange durch ein gekipptes Fenster gelangt sein. Das Einfangen war allerdings alles andere als einfach. Da das Tier von Beginn an recht aggressiv war und mehrmals zuschnappte, war ein normales anpacken nicht möglich. Weiters war das Tier nicht leicht zu fassen, da es aufgrund des Wassers sehr glitschig war.

Nachdem die Schlange erstmal aus dem Wasser getrieben wurde, ging das Katz und Maus Spiel munter weiter. Aufgrund der Verbauung der Aquariumanlage waren die Stellen, in dem sich das Tier befand nur schwer zu erreichen. Nach rund 2 Stunden konnte das Tier dann doch eingefangen und in einer Wiese wieder ausgesetzt werden.