Do. Mrz 4th, 2021

Zu einem spektakulären Verkehrsunfall ist es am Sonntag um die Mittagszeit am Semmering gekommen. Ein Pkw kam auf der Südbahnstraße aus noch unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab, durchbrach ein Geländer und kam in Folge fast senkrecht am steilen Abgrund zum Stillstand. Lediglich Sträucher hielten den Pkw vor einem endgültigen Absturz zurück!

Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehr Kurort Semmering befanden sich zwei Personen noch im Fahrzeug. Zu aller erst wurde der Wagen gegen einen Absturz mittels Seilwinde gesichert. In Folge wurden beide Personen aus dem Wagen gerettet und an den Rettungsdienst übergeben. Nach der polizeilichen Freigabe wurde der Unfallwagen von der FF Kurort Semmering geborgen. Nach rund einer Stunde konnte der nicht alltägliche Einsatz beendet werden. Die Feuerwehr Semmering stand mit 4 Fahrzeugen und 18 Mitgliedern im Einsatz. Weiters zwei RTWs des RK Gloggnitz und die Polizei. Ein ebenfalls alarmierter ÖAMTC Notarzthubschrauber aus Wiener Neustadt konnte vor dem landen storniert werden.