Do. Mai 13th, 2021

Gegen 19:20 Uhr kam es am Donnerstagabend (19.07.2018) auf der B55 in Edlitz zu einem schweren Verkehrsunfall. Drei Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Edlitz befanden sich zu diesem Zeitpunkt im Feuerwehrhaus nach einem vorangegangenen Einsatz, und wurde auf das Quietschen der Reifen und einen dumpfen Knall auf den Unfall direkt vor dem Feuerwehrhaus aufmerksam. Unverzüglich rannten die Feuerwehrmänner zur Unfallstelle, erkundeten die Lage und setzten den Notruf ab. Der Lenker, welcher allein im Fahrzeug war überfuhr eine Verkehrsinsel und kam mit seinem Wagen rund 100 Meter weiter auf der Fahrbahn zum Stillstand.

Der verletzte Lenker wurde bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes von den Florianis betreut und anschließend an den Rettungsdienst übergeben. Nach der polizeilichen Unfallaufnahme wurde der Unfallwagen mittels WLF geborgen und die Unfallstelle gesäubert.

Bereits am Mittwochabend musste die FF Edlitz zu einem Verkehrsunfall auf die Autobahn ausrücken. Eine Lenkerin kam auf der nassen Fahrbahn zwischen Grimmenstein und Seebenstein ins schleudern und krachte gegen die Leitschiene. Die Frau blieb glücklicherweise unverletzt. Nach der polizeilichen Freigabe wurde die Unfallstelle geräumt.