Fr. Jun 18th, 2021

Am Samstag den 7. April 2018 herrschte Ausnahmezustand in Haschendorf.

Ca. 280 Mitglieder der Feuerwehrjugendgruppen des Bezirkes Wiener Neustadt trafen sich in Haschendorf zum Wissenstest und Wissenstestspiel der Feuerwehrjugend.

Bei der Eröffnung konnte BSB (Bezirkssachbearbeiter) Feuerwehrjugend FT Holger Recht neben dem Bürgermeister der Stadtgemeinde Ebenfurth, Alfredo Rosenmaier auch Landesrätin Dr. Petra Bohuslav begrüßen.

Je nach Altersklasse und Anzahl der Teilnahme an einen Wissenstest waren von den Teilnehmern bis zu sieben verschiedene Stationen von den jungen Teilnehmern anzulaufen bevor es das begehrte Abzeichen in Bronze, Silber oder Gold gab.

Beim Wissenstestspiel (für 10 bis 11jährige) waren die

  • Station Testblatt (Fragenkatalog mit 8 Fragen aus dem Feuerwehrwesen)
  • Station Geräte und Zeichen erkennen
  • Station Richtiges Verhalten
  • Station Notrufnummern und Warn- und Alarmsignale

zu absolvieren.

Beim Wissenstest (für 12 bis 15jährige) waren je nach Wertungsklasse die

  • Station Testblatt (Fragenkatalog mit 18 Fragen aus dem Feuerwehrwesen)
  • Station Dienstgrade
  • Station Geräte und Ausrüstung für den Brandeinsatz
  • Station Geräte und Ausrüstung für den technischen Einsatz
  • Station Kleinlöschgeräte
  • Station Leinen und Knoten
  • Station Schutzausrüstung

zu absolvieren.

Um die Zeit zwischen den einzelnen Stationen kurzweilig zu halten wurde von der Feuerwehr Haschendorf verschieden Freizeitstationen, neben einer Luftburg und Stiefelzielwurf wurde auch ein „Flying Fox“ aufgebaut. Danke an die FF Ebenfurth für das Kranfahrzeug und an Kletterpark Tattendorf für die Sicherheitsklettergurte.

Um 17:00 Uhr erfolgte die Überreichung der Abzeichen durch Funktionäre des NÖ Landesfeuerwehrverbandes. Unter ihnen, ELFR Franz Wöhrer, BR Karl-Heinz Greiner und BR Hermann Gamsjäger.

Nach Einholung der Bewerbsfahne und der Landeshymne wurden alle Teilnehmer vom Bgm Alfredo Rosenmaier, als kleines Dankeschön für die hervorragende Leistung, auf ein Eis eingeladen.

Fotos und Text: FF Haschendorf