Startseite / Einsatz / NÖ/ Bez. NK: Mehrparteienhaus nach Brandeinsatz in Neunkirchen Stadt evakuiert!

NÖ/ Bez. NK: Mehrparteienhaus nach Brandeinsatz in Neunkirchen Stadt evakuiert!

Am Karsamstag (31.03.2018) wurde die Stadtfeuerwehr Neunkirchen am Abend zu einem Zimmerbrand in ein Mehrparteienhaus ins Stadtgebiet gerufen. Neben der Feuerwehr wurden auch mehrere Fahrzeuge inkl. NEF vom Rettungsdienst sowie die Polizei zur Einsatzstelle entsandt.

Vor Ort angekommen, wurde vom Einsatzleiter eine Verrauchung im betroffenen Stiegenhaus und aus der betroffenen Wohnung erkundet. Unverzüglich wurde der Bereich Druckbelüftet. Von einem Atemschutztrupp wurde die betroffene Wohnung mit einer Löschleitung betreten und nach Personen durchsucht. Permanent dazu wurde von einer zweiten eingeteilten Mannschaft das gesamte Mehrparteienhaus aufgrund des Brandrauches evakuiert. Rund 10 Wohnungen des Hauses wurden geräumt. Eine 93 jährige Person aus der Brandwohnung wurde von der Feuerwehr an den Rettungsdienst übergeben. Diese wurde nach der Erstversorgung mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Landesklinikum Neunkirchen gebracht.

Der Zimmerbrand stellte sich nach der Erkundung als überhitzter Ölofen heraus, welcher die Verrauchung auslöste. Nachdem das Haus belüftet wurde und der CO Gehalt gemessen wurde, konnten die evakuierten Bewohner nach rund einer Stunde wieder in Ihre Wohnungen.

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. NK: Neues WLF für die Freiwillige Feuerwehr Edlitz

Vergangene Woche erhielt die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Edlitz das nagelneue Wechselladefahrzeug. In den vergangenen ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen