Do. Feb 25th, 2021

Kurz vor 11 Uhr wurden 7 Feuerwehren bei der Hohen Wand zu einem Wohnhausbrand nach Maiersdorf alarmiert. Ein Wohnhaus geriet aus noch unbekannter Ursache in Brand. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang bereits dichter Rauch aus dem Gebäudeinneren.

Unter teilweise schweren Atemschutz wurde der Löschangriff von mehreren Seiten gestartet. Für die Wasserversorgung wurde eine Zubringerleitung zum Brandobjekt gelegt. Personen befanden sich glücklicherweise beim Eintreffen der Feuerwehren nicht im Gebäude. Die Lösch bzw. die Nachlöscharbeiten gestalteten sich allerdings schwierig, da in der Holzverschallung zahlreiche Glutnester und Brandstellen loderten.

Seitens der Feuerwehr wurde eine Gasflasche im Gebäude lokalisiert. Diese wurde zuerst gekühlt, und in weiterer Folge aus dem Gebäude geborgen. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt.