So. Mai 16th, 2021

Die Ausbildungsprüfungen unterstützten die Ausbildung der Feuerwehrmitglieder und sind deshalb eine wichtige Voraussetzung für einen reibungslosen Einsatzablauf. Bei den Ausbildungsprüfungen wird nicht Wert auf das Erreichen von „Bestzeiten“ gelegt, es geht vielmehr darum, dass die Teilnehmer eine exakte Leistung mit dem eigenem Fahrzeug und Gerät erbringen um den Anforderungen im Einsatz entsprechen zu können.

Die Ausbildungsprüfung „Atemschutz“ dient zur Vertiefung und Erhaltung der Kenntnisse für den Atemschutzeinsatz. Die Ausbildungsprüfung unterstützt die Ausbildung der Feuerwehrmitglieder und ist deshalb eine wichtige Voraussetzung für einen reibungslosen Einsatzablauf.

Über mehrere Wochen bereiteten sich die Kameraden der Feuerwehren Schottwien und Raach für die Leistungsprüfung Atemschutz vor.

Am 03.03.2018 war es dann soweit, unter den kritischen Augen des Prüferteams absolvierten die Trupps folgende Stationen:

  • Ausrüsten laut Bestimmungen im Fahrzeug
  • Personensuche in einem verrauchten Brandraum
  • Löschangriff über eine Hindernisstrecke
  • Geräteversorgung
  • Fachspezifische Fragen

Hochkonzentriert und nahezu fehlerfrei konnte das Ausbildungsziel erreicht werden.

Hauptprüfer BSB Michael Riedl konnte im Anschluss die Urkunden und Leistungsabzeichen in Gold übergeben.

Abschnittsfeuerwehrkommandant BR Thomas Rauch, UA Kommandant HBI Friedrich Hiebler und EHBI Ernst Scherbichler gratulierten den Absolventen recht herzlich und waren sichtlich stolz darauf dass die Feuerwehren Schottwien und Raach somit die ersten Träger des Leistungsabzeichens Atemschutz in Gold des BFKDO Neunkirchen stellen.

Fotos und Text: FF Schottwien