Do. Mrz 4th, 2021

Am Montagabend, den 26. Februar wurde die Freiwillige Feuerwehr Melk mittels Sirene zu einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert. Auf der B3a dem Autobahnzubringer kam es aus unbekannten Grund zu einem Zusammenstoß von 2 PKW’s. Eine Person musste mittels hydraulischen Rettungsgerät aus dem Fahrzeug geschnitten werden, ehe sie mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht wurde. Von der Feuerwehr Melk wurden die beschädigten Fahrzeuge verbracht und sicher abgestellt.