Sa. Apr 10th, 2021

Um 03:55 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Berndorf-Stadt, Neusiedl und Hernstein zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung auf der LH4020 zwischen Neusiedl und Hernstein alarmiert.

Ein Klein PKW, Marke Aixam war aus bisher ungeklärter Ursache auf schneebedeckter Fahrbahn von der Straße abgekommen, über einen steilen Hang gerutscht und auf dem Dach liegend im Bachbett zum Stehen gekommen. Der Verunfallte konnte glücklicherweise noch selbst Angehörige verständigen, die die Rettungskette in Gang setzten. Er selbst konnte sich jedoch nicht aus dem Fahrzeug befreien, da die Türen links und rechts durch den Hang, bzw. Gestrüp blockiert waren.

Die 3 Feuerwehren trafen nahezu Zeitgleich mit einem First Responser des RK-St.Veit ein und trafen erste Maßnahmen zur Schaffung eines Zuganges zum Fahrzeug. Da der Fahrer im Ersten Moment nicht auf die Einsatzkräfte reagierte, wurde entschieden eine „Crash-Rettung“ über den Kofferraum durchzuführen. Über eine Schaufeltrage des mittlerweile eingetroffenen RKW, konnte die einzige Person im Aixam durch die Kräfte der 3 Feuerwehren rasch befreit, auf das Straßenniveau gehoben und gemeinsam mit dem Kräften des RK in den RTW gebracht werden. Im Anschluss begannen die nicht einfachen Bergungsarbeiten des „Moped-Autos“

Hierfür wurde das Wechselladefahrzeug für die 2-Teilige Bergung in Position gebracht. Das erste Problem ließ nicht lange auf sich warten. Felgenbänder, die üblicherweise in den Felgen eingehängt werden passten nicht für die kleinen Felgen des Aixam. Daher wurde beschlossen mit Hebebändern das Fahrzeug aus dem Bachbett zu heben.

Der PKW wurde angehoben, in einem Zug wieder auf die Räder gestellt und auf die Fahrbahn gezogen. Für den 2. Teil der Bergung wurde das Hebekreuz benötigt. Auch hierfür konnten keine Felgenbänder benutzt werden und es wurde  wieder auf Hebebänder zurückgegriffen. Routiniert ist dann das Fahrzeug auf das Plateau des Wechselladefahrzeuges gehoben worden. Der Klein-PKW wurde im Anschluss im Gemeindehof Berndorf abgestellt. Nach rund 2 Stunden konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Text: FF Berndorf Stadt