Fr. Apr 23rd, 2021

Zu einem schweren Verkehrsunfall wurden am heutigen Dienstag (30.01.2018) um die Mittagszeit die Feuerwehren Bad Erlach, Brunn an der Pitten, Walpersbach und Haderswörth sowie das Rote Kreuz und die Polizei nach Bad Erlach alarmiert. Aus noch unbekannter Ursache kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Lkw. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der linke Vorderreifen des Pkw ausgerissen und kam sowie der Pkw in einer Wiese zum Stillstand.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte war der Fahrzeuglenker bereits aus dem Fahrzeug befreit und wurde vom Rettungsdienst erstversorgt, ehe er mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht wurde.

Ein ebenfalls alarmierter Rettungshubschrauber konnte aufgrund der nicht so dramatisch darstellenden Lage storniert werden. Ebenso die drei neben der Feuerwehr Bad Erlach anfahrenden Feuerwehren. Nach Abschluss der polizeilichen Erhebungen wurde die Fahrzeugbergung von der FF Bad Erlach übernommen. Ausgelaufene Betriebsmittel wurde gebunden. Der Lkw konnte die Fahrt selbst fortsetzen. Nach rund einer Stunde konnte die FF Bad Erlach, welche mit 4 Fahrzeugen und 12 Mann im Einsatz stand, wieder einrücken.