So. Mai 16th, 2021

Am Montag dem 18.12.2017  um 12:25 Uhr wurde die Stadtfeuerwehr Oberwart zu einem B2 Zimmerbrand in Oberwart alarmiert worden. Die Stadtfeuerwehr Oberwart rückte sofort mit ELF, TLF und ULFA zum Einsatzort aus. Ein Atemschutztrupp rüstete sich bereits auf der Anfahrt zum Einsatzort aus, beim Eintreffen konnte bereits eine starke Rauchentwicklung festgestellt werden. Sofort wurde ein Innenangriff mittels HD-Rohr unter Atemschutz vorgenommen. Die nachalarmierte Rettung versorgte die Hausbesitzerin die aufgrund eines Verdachts auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Oberwart transportiert wurde. Der Brand konnte Rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die Stadtfeuerwehr Oberwart war noch einige Zeit mit Nachlöscharbeiten und Aufräumarbeiten beschäftigt. Weiters wurde mittels Wärmebildkamera Glutnester nachkontrolliert, nach ca. 3 Stunden konnte der Einsatz beendet und die Einsatbereitschaft wieder hergestellt werden.

Fotos und Text: Stadtfeuerwehr Oberwart