Startseite / Einsatz / NÖ/ Bez. WN: Schwierige Lkw Bergung in Lichtenegg

NÖ/ Bez. WN: Schwierige Lkw Bergung in Lichtenegg

Technischer Einsatz ,,LKW Bergung“ für die Feuerwehr Lichtenegg in Pesendorf nahe der Windräder, LKW ist umgestürzt: so lautete die Alarmierung, am Freitag, den 03. Nov. 2017, um 11.02 Uhr, welche von der zuständigen Bezirksalarmzentrale (BAZ) Wiener Neustadt an die Freiwillige Feuerwehr Lichtenegg abgesetzt wurde.

Nach nur wenigen Minuten rückte Tank Lichtenegg zum Einsatzort aus, wo sich den im Einsatz befindlichen Kameraden folgende Lage zeigte: Ein LKW kam vermutlicherweise durch ein entgegenkommendes Fahrzeug beim Ausweichen auf das Bankett, stürzte über eine kurze aber steile Böschung in den Straßengraben und blieb letztendlich auf der Beifahrerseite liegen. Einsatzleiter EHBI (Ehrenhauptbrandinspektor) Heinrich Kornfell ließ nach der Lageerkundung die Unfallstelle absichern und einen zweifachen Brandschutz aufbauen. Da der LKW ein Gesamtgewicht von ca. 15 Tonnen aufweist und eine Seilwindenbergung aufgrund mangelnden Platzes unmöglich war, wurde nach Absprache mit dem Zulassungsbesitzer und telefonischer Rücksprache mit Kommandant ABI (Abschnittsbrandinspektor) Michael Lechner, zur Unterstützung der 50 Tonnen Kran der FF Wiener Neustadt angefordert. Der nach kurzer Zeit am Einsatzort ankommende Autokran inkl. seiner Fahrzeuge mit den Utensilien, die er zum Aufstellen braucht, führte unter Mithilfe (Gegensicherung) der Seilwinde des TLFA 4000 schlussendlich die Bergung durch und stellte den LKW wieder auf seine Räder und wurde  anschließend von der FF Lichtenegg an einem gesicherten Platz abgestellt wurde. Etwaige ausgelaufene Betriebsmittel wurden gebunden und fachgerecht entsorgt.

Nach rund 4 ½ Stunden konnte der Einsatz beendet werden und die Einsatzbereitschaft wurde wieder hergestellt sowie die Einrückemeldung an die BAZ abgesetzt.

Fotos und Text: FF Lichtenegg

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. TU: Wohnhausbrand in Jettsdorf

Aus derzeit noch unbekannter Ursache brach am frühen Morgen des 17.11.2017 in einem Wohnhaus in ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen