Mo. Sep 27th, 2021

Am Dienstagabend, den 31.10. gegen 18:00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Münichreith zu einem B3 Scheunenbrand nach Edelsreith alarmiert. Da bereits bei der Anfahrt der Feuerschein weit sichtbar war, wurde vom Einsatzleiter sofort auf Alarmstufe B4 erhöht und weitere Feuerwehren aus dem Bezirk Melk alarmiert. Unter anderen wurden auch 2 Großtanklöschfahrzeuge aus Pöggstall und Melk sowie 2 Drehleitern bzw. Teleskopmastbühnen aus Melk und Ybbs zum Einsatzort entsandt. Am Einsatzort eingetroffen stand ein Stall bzw. Strohlager, in dem sich Rinder befanden bereits in Vollbrand. Unter Mithilfe der Anrainer und zahlreichen Nachbarn konnten alle Tiere im letzten Augenblick aus den im Vollbrand stehenden Gebäude gerettet werden. Unter schweren Atemschutz wurde seitens der Feuerwehren ein umfassender Löschangriff von allen Seiten durchgeführt. Um die Löschwasserversorgung sicher zu stellen wurde mittels Tanklöschfahrzeugen ein Pendelverkehr eingerichtet, sowie drei rund 500meter lange Relaileitungen vom Löschteich Edelsreith zum Brandobjekt gelegt. Das angrenzende Wohnhaus konnte vor dem Flammen geschützt werden. Personen und Tiere kamen glücklicherweise durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren nicht zu Schaden. Die Tiere wurden mittels Viehtransporter in einen anderen Stall verbracht. Im Einsatz, welcher mehrere Stunden in Anspruch nahm, standen 18 Feuerwehren mit rund 200 Mitgliedern und 30 Fahrzeugen. Die Brandursache sowie die Schadenshöhe stehen noch nicht fest.