Startseite / Einsatz / NÖ/ Bez. Nächtlicher Großeinsatz in Ternitz

NÖ/ Bez. Nächtlicher Großeinsatz in Ternitz

In der Nacht auf Samstag (07.10.2017) ging gegen 2 Uhr ein Notruf über einen Zimmerbrand in Ternitz Pottschach in der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen ein. Der Disponent alarmierte laut Alarmplan Meldebild B2 die Feuerwehren Ternitz Pottschach, Ternitz Putzmannsdorf und Ternitz Rohrbach zum Brandeinsatz. Beim Eintreffen wurde von Einsatzleiter BI Peter Reumüller folgende Lage vorgefunden: Die besagte Wohnung im Obergeschoß stand bereits in Vollbrand. Aufgrund der hohen Brandintensität breiteten sich die Flammen bereits auf den darüberliegenden Dachboden bzw. Dachstuhl aus. Der stürmische Wind trug zusätzlich dazu bei, dass sich der Brand rasend schnell ausbreitete.

Seitens des Einsatzleiters wurde die Alarmstufe auf B3 erhöht und zwei weitere Feuerwehren nachalarmiert. Der Wohnungsbesitzer, welcher sich allein in der Wohnung befand, rette sich bei Eintreffen der ersten Kräfte bereits ins Freie. Er wurde vom ASBÖ Ternitz erstversorgt und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur weiteren Kontrolle ins Krankenhaus gebracht.

Mehrere Atemschutztrupps wurden eingesetzt, um zum einen den Wohnungsbrand, und zum anderen den bereits weit fort geschrittenen Dachstuhlbrand zu löschen. Hierfür wurde zusätzlich der Hubsteiger der FF Ternitz St. Johann in Stellung gebracht, um die Löscharbeiten im Dachstuhl von oben zu unterstützen. Um die verbrauchten Atemschutzflaschen zu füllen, wurde das Atemluftfahrzeug der FF Ternitz Rohrbach an der Einsatzstelle aufgebaut. Weiters wurde in Atemschutzsammelplatz errichtet, um den Atemschutzeinsatz zu koordinieren. Da sich in den Brandstellen zahlreiche Glutnester befanden, gestalteten sich die Nachlöscharbeiten schwierig. Mittels Wärmebildkamera wurden laufend Kontrollen durchgeführt.

Gegen 3:15 Uhr konnte vom Einsatzleiter Brand Aus gegeben werden. Trotz des raschen Einsatzes der Feuerwehr wurde die Wohnung sowie ein Teil des Dachstuhles schwer beschädigt. Ein Übergreifen auf angrenzende Gebäude konnte verhindert werden. Glücklicherweise ist zur Zeit nur diese eine Wohnung in dem Wohnhaus bewohnt. Die Brandursache ist noch unbekannt und wird von der Polizei erhoben. Insgesamt standen 5 Feuerwehren mit 8 Fahrzeugen und rund 50 Mitgliedern im Einsatz. Weiters der ASBÖ Ternitz Pottschach und die Polizei. Gegen 4:30 Uhr konnten alle Einsatzkräfte von der Einsatzstelle abrücken.

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. NK: Verkehrsunfall mit Fahrzeugbrand – A2 Knoten Seebenstein

Gegen 12 Uhr Mittags wurde am heutigen Samstag (21.10.2017) die FF Neunkirchen Stadt zu einem ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen