Mo. Mai 17th, 2021

Gegen 21:30 Uhr wurden die Feuerwehren Schwarzau am Steinfeld und Föhrenau zu einem Trafobrand in einen Schwarzauer Gewerbebetrieb gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte drang aus dem Technikraum bereits dichter Rauch. Weiters züngelten bereits Flammen aus der Trafoanlage. Unter schweren Atemschutz wurden mittels CO2 Löscher erste Löschversuche gestartet um eine Ausbreitung zu verhindern.

In weiterer Folge wurde vom Energieversorger die Anlage Spannungsfrei gemacht. Nach dem die Anlage Stromlos war, wurde unter Einsatz eines C-Rohres der Brand endgültig bekämpft. Zudem wurde der Raum mittels Druckbelüfter belüftet und Kontrollen mit der Wärmebildkamera durchgeführt. Gegen 22:15 Uhr konnte vom Einsatzleiter HBI Thomas Streng Brand Aus gegeben werden. in den kommenden Stunden wurden weitere Kontrollen durchgeführt um auf ein neuerliches Aufflackern reagieren zu können.

In Schwarzau am Steinfeld sowie den umliegenden Gemeinden des Schwarzatales gab es bereits eine Stunde vor Einsatzbeginn Probleme mit der Stromversorgung. Laut Techniker dürfte der Brand Schuld an dem Stromausfall gewesen sein. Insgesamt standen die zwei Feuerwehren mit 32 Mitgliedern und 6 Fahrzeugen im Einsatz. Weiters ein RTW zur Beistellung und die Polizei. Die Brandursache ist noch unbekannt und wird erhoben.