So. Sep 19th, 2021

Am Morgen des 31.07.2017 wurde die FF Hainburg/Donau zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen (Alarmstufe T3) alarmiert. Ebenfalls wurden bei diesem Einsatzszenario die Feuerwehren Bad Deutsch Altenburg, Petronell-Carnuntum und Wildungsmauer mitalarmiert.

Binnen weniger Minuten rückten die ersten Einsatzkräfte mit unserem RLFA 1 zum Einsatzort aus, RLFA 2 und WLF folgten kurz darauf. Vor Ort angekommen fand man folgende Lage: Ein flüchtender PKW Lenker durchbrach eine Polizeisperre und kollidierte mit mehreren Fahrzeugen. Glücklicherweise wurden keine Personen eingeklemmt, jedoch 2 Lenker schwer Verletzt. Nachdem sämtliche verletzten Beteiligten durch das Rote Kreuz erstversorgt und mittels Rettungstransportwagen bzw. Nortarzthubschrauber abtransportiert wurden, konnten 4 der 6 beteiligten PKWs geborgen und am städtischen Bauhof sichergestellt werden. Die restlichen 2 Fahrzeuge konnten selbstständig die Weiterfahrt aufnehmen. Im Anschluss wurde durch die Polizeiinspektion Hainburg/Donau die Vermessung der Unfallstelle vorgenommen. Anschließend konnte man die ausgetreten Schadstoffe binden und die Fahrbahn reinigen, ehe sie durch die Polizei und Straßenmeisterei wieder freigegeben wurde.