Startseite / Einsatz / NÖ/ Bez. ZT: Folgenschwerer Verkehrsunfall auf der LB36 bei Kleinotten

NÖ/ Bez. ZT: Folgenschwerer Verkehrsunfall auf der LB36 bei Kleinotten

Verkehrsunfall mit Menschenrettung lautete die Alarmierung der Feuerwehren Zwettl-Stadt und Großglobnitz am 22. Juli 2017 gegen 20 Uhr. Aus noch ungeklärter Ursache stießen zwei PKW Lenker auf der LB36 zwischen Mayerhöfen und Kleinotten zusammen. Durch die Wucht es Zusammenstoßes wurde ein PKW an der Beifahrerseite stark eingedrückt und in den Straßengraben gestoßen. Die Insassen, eine Mutter mit Ihren beiden Kindern konnten das Fahrzeug selbst verlassen und wurden vom Roten Kreuz erstversorgt und anschließend zur Kontrolle in das Krankenhaus Zwettl gebracht.

Der zweite PKW kippte seitlich um und prallte gegen einen massiven Eisenzaun. Der Lenker wurde eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Großglobnitz und Zwettl-Stadt befreit werden. Nach Notärztlicher Versorgung wurde er mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 2 mit schweren Verletzungen in das KH St.Pölten geflogen. Die Aufräumarbeiten und Unfallerhebungen durch die Exekutive dauerte bis in die Nacht an.

ebenfalls interessant

NÖ/ Bez. WN: Zug gegen Lkw in Wopfing

Zu einem folgenschweren Zusammenstoß zwischen einer Zuggarnitur der Gutensteinerbahn und einem Lkw kam es am ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen